Dunkle Wolken

Heute ist Sommeranfang. Man mag es nicht glauben, aber es ist so. Meteorologisch gesehen haben wir zwar schon drei Wochen Sommer, aber von dem ist leider nicht viel zu sehen.
Man kann wirklich vom Glück reden, wenn man zwischen zwei Regenschauern ein bisschen raus und spazieren gehen kann.
Die Rapsfelder sind leider verblüht (von mir aus könnten sie das ganze Jahr blühen). Dafür wächst das Korn und mit ihnen blühen die Kornblumen. Die habe ich als Kind schon sehr gemocht.

Kornblumen

Nach einem Hagelgewitter sahen meine Funkien aus, als wenn Jäger ein Wettschießen veranstaltet hätten. Ich könnte heulen.
Aber ich will nicht jammern, denn bisher gab es bei uns keine größeren Schäden und ich hoffe, das bleibt auch so.

Funkien

Funkie in meinem Schattenbeet

Funkien nach Hagel

Funkie nach einem Hagelgewitter

Aber der viele Regen tut der Natur natürlich auch gut. Es wächst und gedeiht im Garten, grünt und wuchert, soweit ich gucken kann. Bald muss ich mit der Machete durch und mir einen Weg bahnen. Wäre natürlich schön, wenn ich das Ganze auch mal auf der Terrasse sitzend beobachten könnte. Aber der Sommer fängt ja jetzt erst an … und die Tage werden wieder kürzer.

Translate »
%d Bloggern gefällt das:

Für die Benutzerfreundlichkeit dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch das Scrollen auf dieser Website erklärst Du Dich automatisch einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen