Happy New Year

Vor 166 Tagen habe ich meinen letzten Blogbeitrag geschrieben und ich frage mich: Schäme ich mich nun dafür, so lange nicht hier gewesen zu sein oder tue ich so, als wenn nichts gewesen wäre?
Es ist ja nicht so, als wenn ich nicht gewollt hätte. Ich habe sogar tatsächlich vor wenigen Wochen einen Beitrag geschrieben. Viel Zeit habe ich dafür aufgewendet und dann war er einfach verschwunden. Es werden ja ständig Sicherungen von wordpress gemacht – aber in diesem Fall hat das System kläglich versagt. Ein Zeichen dafür, das Bloggen doch ganz sein zu lassen?
Will ich mich von einem Zeichen beeinflussen lassen? Nein, ganz sicher nicht. Wenn ich nicht mehr bloggen will, hat das Gründe, die in mir selbst liegen.

Das Bloggen heute ist ja nicht mehr so wir vor einigen Jahren, als ich damit angefangen habe. Heute braucht man ein Konzept, einen Redaktionsplan, eine Nische, Blogspezifische Themen, einen Mehrwert für die Leser und und und … habe ich alles nicht. Ich wollte mir mal ein neues Konzept erarbeiten und dann von vorne beginnen. Aber eigentlich ist das Quatsch, weil ich so nicht bin. Ich blogge für mich und meine Leser und nicht um Geld damit zu verdienen. Oder zählt das heute gar nichts mehr?

Früher habe ich über alles Mögliche gebloggt. Und dann habe ich in meinem Blog gelesen und gesehen, was ich alles gemacht und erlebt habe und konnte mich mit Gleichgesinnten austauschen. Da gibt es für 2017 nicht viel zu lesen. Und Austausch gibt es schon gleich gar nicht. Den gibt es dafür auf Instagram. Aber das ist nicht dasselbe. Unter den Bildern  gibt es auch nicht viel zu lesen, jedenfalls nicht bei mir. Das möchte ich ändern.
Da ich keine Vorsätze für das neue Jahr habe, könnte das einer werden. Doch ich will mich nicht gleich schon wieder unter Druck setzen, sonst wird das nichts.

2017 war ein sehr erfolgreiches Jahr für meinen Mann und mich. Es wurden neue Weichen gestellt und ein Lebens-Projekt in die Wege geleitet. 2018 wird nicht weniger aufregend und abenteuerlich für uns werden. Ich bin sehr gespannt, was das Jahr uns bringen wird.

Darum wünsche ich Euch, meinen lieben Lesern (Verwandten, Freunden, Bekannten, Nachbarn, kurz hereinschauenden, länger verweilenden, bei mir suchenden und natürlich auch zukünftigen Lesern) einen guten Start ins neue Jahr 2018, Gesundheit, Freude, Friede und Zufriedenheit, und dass sich Eure Vorhaben und Wünsche so erfüllen, wie Ihr sie Euch vorstellt.

Für die Benutzerfreundlichkeit dieser Website werden Cookies eingesetzt. Sie erleichtern das Surferlebnis. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen